Uni- und multimodale Schmerztherapie

In der Schmerztherapie werden sowohl Patienten mit plötzlich aufgetretenen Schmerzen oder Schmerzen nach Operationen behandelt, als auch Patienten mit länger bestehenden Schmerzen oder Tumorschmerzen.

Am Krankenhaus Maria Hilf kümmert sich ein interdisziplinäres Team aus Ärzten und speziell ausgebildeten Pain Nurses um die Belange unserer Patienten.

Zu unserem Angebot zählt die stationäre Therapie im Rahmen der Multimodalen Schmerztherapie. Diese Therapieform findet in regelmäßig wiederholenden Blöcken statt und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Die enge Kooperation mit weiteren gesundheitsbezogenen Partnern, gewährleistet ein ineinandergreifendes Therapieangebot zum Wohle unserer Patienten.

Termine für unsere stationäre Therapie der Multimodalen Schmerztherapie können Sie persönlich mit uns abstimmen. Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter den unten angegeben Kontaktnummern.

Für Patienteninformationen zum Thema Schmerz möchten wir auf Informationsangebot der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. (DSG) hinweisen.

Schwerpunkte

  • Akute Schmerztherapie wie z. B. nach Operationen

  • Chronische Schmerztherapie wie z. B. Wirbelsäulenerkrankungen und Tumorerkrankungen

  • Alternative Therapieformen: TCM, Homöopathie, Akupunktur nach Yamamoto, Akupressur, Moxen, Hypnose, Einzelyoga

  • Systematisches Mentalcoaching

  • Medikamente

  • Physiotherapie

  • Physikalische Therapie

  • Elektrotherapie

  • Ggf. psychologische Behandlung

  • Reha

  • Implantation intrathekaler Pumpensysteme (Schmerzpumpe)

Thomas Schumacher

Chefarzt
  • Facharzt für Anästhesiologie

  • Zusatzbezeichnung für Spezielle Intensivmedizin

  • Zusatzbezeichnung für Notfallmedizin

  • Zusatzbezeichnung für Spezielle Schmerztherapie

  • Zusatzbezeichnung für Palliativmedizin

Kontakt

(Pain Nurse/pfleg. Schmerzexperten)

Telefon: 02902 891-171
Schmerztherapie@krankenhaus-warstein.de

WochentagVormittagsNachmittags
Dienstag– – –13:00 – 15:00 Uhr
Mittwoch12:00 – 13:00 Uhr– – –
Donnerstag– – –13:00 – 15:00 Uhr

Zu diesen Zeiten erreichen Sie uns telefonisch (Telefon: 02902 891-299):

Montag, Mittwoch und Freitag von 11:30 – 13:30 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 13:00 – 15:00 Uhr.