Senioren Netzwerk Maria Hilf

Alt wird man von allein, aber plötzlich stehen Sie vor vielen Fragen und Problemen. Das Netzwerk Miteinander.

Um diesen Fragen und Problemen begegnen zu können, haben wir ein SeniorenNetzwerk im Krankenhaus Maria Hilf Warstein geschaffen. Wir bieten Ihnen Antworten und Hilfestellungen. Ein Netzwerk für Senioren und ihre Angehörigen. Haben Sie keine Scheu, sprechen Sie uns an! Die Beratung ist kostenlos! Angeschlossen an das Senioren Netzwerk Maria Hilf sind alle Beteiligten des Gesundheitsbereichs sowie soziale Einrichtungen in Warstein und Umgebung. Das Netzwerk wird ständig erweitert und aktualisiert.

Das Senioren Netzwerk im Maria Hilf Krankenhaus ist Ihr Anlaufpunkt, nimmt Ihre Fragen entgegen, berät und leitet Sie an den richtigen Ansprechpartner weiter.

Beratungs- und Leistungsspektrum

Wir sind behilflich bei:

  • Fragen rund um Gesundheit und Krankheit im Alter

  • Hilfestellungen zum Thema Demenz

  • Fragen zum Krankenhausaufenthalt

  • Fragen zur Rehabilitation

  • Finanzielle Unterstützungsleistung durch die Pflege / Krankenkassen

  • Probleme bei der Pflege von Angehörigen

  • Betreuungsvermittlung

Ihr Vorteil

  • keinen Zeitverlust

  • hohe Kompetenz

  • lösungsorientiertes Vorgehen

Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre  Fragen, Probleme oder auch Anregungen.  Sprechen Sie uns an!

Wir bieten einen neutralen und kostenlosen Beratungsservice bei Fragen zu „Leben im Alter”. Die beteiligten Kooperationspartner finden Sie unter www.krankenhaus-warstein.de. Dieser Service wird unterstützt durch die Prof. Dr. med. Hans Cramer Altenheimstiftung www.altenheimstiftung-warstein.de.

Netzwerk Miteinander
Klare, Anke
Telefon: 02902 891-555, Fax: 02902 891-613
E-Mail senden

WochentagVormittagsNachmittags
Montag08:00 - 12:00 Uhr–––
Dienstag08:00 - 12:00 Uhr–––
Mittwoch08:00 - 12:00 Uhr–––
Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr–––
Freitag08:00 - 12:00 Uhr–––

Oder vereinbaren Sie einen Termin:

Tel.: 02902 / 891-555

Partner

Familiale Pflege

Kostenlose, individuelle Beratung und Schulung für pflegende Angehörige

Liebe Angehörige,

das Leben kann sich manchmal von einem auf den anderen Tag ändern. Das Eintreten oder Bestehen einer Pflegebedürftigkeit ist nicht nur für den Betroffenen, sondern auch für Sie als Angehöriger ein einschneidendes Ereignis. Wir möchten Ihnen durch fachliche Kompetenz und menschliches Miteinander helfen sich auf die Pflege zu Hause vorzubereiten.

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an:

  • Erstgespräch im Krankenhaus

  • Pflegetraining im Krankenhaus

  • Familienberatungsgespräch

  • Qualitätscheck zu Hause

  • Pflegetraining zu Hause

  • Initialpflegekurse (4x 45 Minuten an drei Tagen)

  • Angehörigencafé zum regelmäßigen Austausch

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an:

Im Mittelpunkt stehen Bildungs- und Beratungsangebote sowie Angebote zur Begleitung, Information und Kompetenzförderung pflegender Angehöriger. Durch Bildung und Beratung, der möglichst ganzen Familie, soll der Übergang vom Krankenhaus in die eigenen vier Wände - sowie die Pflege und Betreuung zu Hause erleichtert - und besser bewältigt werden.

Erstgespräch im Krankenhaus
Erstgespräche bieten Zeit und Raum, die aktuelle Situation und ihre möglichen Konsequenzen zu besprechen. Auf dieser Basis können tragfähige Entscheidungen getroffen und ggf. mit Unterstützung umgesetzt werden.

Pflegetraining im Krankenhaus
Wir üben mit den Patienten und den Angehörigen die alltäglichen Aktivitäten wie das Aufstehen aus dem Bett, Körperhygiene, Essen und Trinken oder den Gang zur Toilette und geben Rat im Umgang mit eventuell erforderlichen Hilfsmitteln.

Familienberatungsgespräch
Das Einbeziehen aller Familienmitglieder sowie ggf. auch das von Freunden bzw. Nachbarn in das Beratungsgespräch erleichtert den Aufbau eines hilfreichen Pflegenetzwerkes. Hierdurch kann die innerfamiliale Gerechtigkeit gefördert und Ihre Situation verbessert werden.

Qualitätscheck und Pflegetraining zu Hause
Jede häusliche Situation ist naturgegeben anders, deshalb kann es sinnvoll sein, Pflegetraining / -beratung in der vertrauten Umgebung durchzuführen (bis zu 6 Wochen nach der Krankenhausentlassung beginnend). Bei Bedarf schauen wir noch vor der Entlassung, ob die richtigen Materialien und Hilfsmittel für eine gute Versorgung vorhanden sind und ob der Wohnraum passend gestaltet ist.

Initialpflegekurse
Diese Kurse bieten in kleiner Runde praktische Hilfestellungen und Tipps für den Pflegealltag an, sowieso Möglichkeiten zur Entlastung und zur Stressbewältigung.

Zeit zum Erfahrungsaustausch wird mit eingeplant.

Ein Pflegekurs besteht aus 3 Tagen mit jeweils 4 x 45 Minuten mit unterschiedlichen bedarfsangepassten Themen.

Eingeladen sind pflegende Angehörige und Interessierte.

Die Finanzierung der Angebote erfolgt über die Pflegekassen und ist unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit nutzbar.

Unsere Unterstützung:

Wir helfen Ihnen selbst gesund zu bleiben und Stress zu reduzieren, durch:

  • Selbstfürsorge

  • Körperschonendes Pflegen

  • Hilfe in Anspruch nehmen

  • Aufbau eines Pflegenetzwerkes

Angehörigencafé zum regelmäßigen Austausch

Unser Angehörigencafé, ist eine Möglichkeit sich mit anderen Pflegenden auszutauschen. Dort können Sie als Angehörige Ihre Probleme und Sorgen teilen, fachliche Themen besprechen und neue Kraft für die anspruchsvolle Pflegeaufgabe tanken.

Ansprechpartner

Anke Klare
Krankenhaus Maria Hilf 3-7, 59581, Warstein
Telefon: 02902 / 891-555 oder 623
E-Mail senden

Downloads